Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


praxis:angebote

zurück


Teil III - Praxis

3.4. Angebote der Parteischule im Willy-Brandt-Haus

Die „Parteischule im Willy-Brandt-Haus“ offeriert bundesweite Bildungsprogramme rund um das politische Handwerk für Aktive, Parteiangestellte und BerufspolitikerInnen. Die Parteischule berät in allen Fragen der Bildungs- und Personalarbeit.

  • Das „Handbuch Bildungsarbeit“ und das Bildungswiki bieten frisches Wissen, das den Aktiven bei ihrer politischen Arbeit nutzt. Es ist hier im Wiki abrufbar.
  • Eine männlich dominierte Partei: - das war gestern. Jetzt heißt es: Frauen an die Macht! Die Lehrgänge „Frauen an die Macht“ unterstützen Frauen, innerhalb der Partei durchzustarten.
  • Gemeinsam mit der Bundes-SGK fördert der Parteivorstand junge Talente mit Ideen und Tatkraft in der „Sozialdemokratischen Komunal-Akademie“.
  • Persönlichkeiten aus Bundestag und Landtagen, OberbürgermeisterInnen und ParteifunktionärInnen besuchen die „Führungsakademie der sozialen Demokratie“.
  • Bundesweite betriebliche Weiterbildung für die Hauptamtlichen findet im Programm „Innovation, Personalentwicklung und Qualifizierung (IPQ)“ statt.
  • 2020 startet das Online-Forum. Es eröffnet ortsunabhängige und interaktive Lernerlebnisse sowie Beratung und Schulung via WebEx-Konferenzen.
  • Politik ist lernbar, insbesondere im „Netzwerk Politische Bildung“. Politische Qualifizierungsangebote jeder Art im Bildungsnetz der sozialen Demokratie.

Ansprechbar: Klaus Tovar, Leiter der Parteischule, klaus.tovar@spd.de

Wiebke Neumann, wiebke.neumann@spd.de

Marion Vogel, marion.vogel@spd.de

parteischule@spd.de

Bildung und Sozialdemokratie sind untrennbar miteinander verbunden. Das lehrt auch die Geschichte der Parteischule im Willy-Brandt-Haus. Hier findest Du einen kleinen historischen Überblick: chronik-zur-geschichte-der-parteischule.pdf

Die (inner-)parteiliche Bildungsarbeit hat im SPD-Parteivorstand einen hohen Stellenwert ein. Deshalb bietet das Willy-Brandt-Haus selbst regelmäßige Seminare, Veranstaltungen etc. wie beispielsweise KassiererInnenschulzungen an.

Viele Arbeitsgemeinschaften, wie zum Beispiel die Jusos oder die AG 60+, haben eigenständige Bildungsangebote. Ebenso die SPD_Landesverbände und Bezirke.

Sozialdemokratische Kommunal-Akademie

Nachwuchsförderung für junge Frauen und Männer

Kommunalpolitik ist der Beginn und die Basis der Politik. Hier kann man sich für die Sozialdemokratie engagieren und konkrete Projekte gestalten. Wer hier das demokratische und politische Handwerk erlernt, bringt die besten Voraussetzungen für eine positive Veränderung unserer Gesellschaft mit.

Die Kommunal-Akademie

SPD-Parteivorstand und Bundes-SGK haben die Sozialdemokratische Kommunal-Akademie 2001 gegründet, um Nachwuchs für die Zukunft der lokalen Demokratie zu fördern. Die Kommunal-Akademie umfasst 4 Wochenenden. Bundesweit kommen die NachwuchspolitikerInnen zusammen. Jedes Jahr finden 2 Lehrgänge statt, die für Bewerberinnen und Bewerber aus dem ganzen Bundesgebiet offen sind. Die Auswahl der Teilnehmenden liegt dabei in den Händen der Landesverbände und Bezirke.

Zielgruppe sind junge GenossInnen etwa zwischen 20 und 40, die ein kommunalpolitisches Mandat inne haben, anstreben oder auf der kommunalen Parteiebene Verantwortung übernehmen.

Terminfristen

  • Jeweils im April/ Mai und September/ Oktober eines Jahres werden die neuen Kurse der Kommunal-Akademie ausgeschrieben.
  • Der 54. Kurs findet derzeit statt.
  • Der 55. Kurs startet im Herbst 2020 in Springe (bei Hannover). Die Bewerbung richten die Interessierten an die Landesverbände / Bezirke. Die Ausschreibung steht demnächst ab Sommer 2020 hier zum Download bereit.

Ausführlich wird die Kommunal-Akademie hier dargestellt: die-sozialdemokratische_kommunal-akademie_artikel_tovar_goetz.pdf

Betriebliche Weiterbildung

Für die hauptamtlich bei der SPD Beschäftigten bietet der Parteivorstand Weiterbildungsmöglichkeiten an. Sowohl für die Beschäftigten im Willy-Brandt-Haus selbst (QIP) als auch für die Beschäftigten bundesweit (IPQ) gibt es vielfältige Angebote, die von inhaltlicher Weiterbildung bis Kompetenzerweiterungen reichen.

Innovation, Personalentwicklung und Qualifizierung (IPQ)

„Die hauptamtlich Tätigen geben mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement der SPD eine unerlässliche und zugleich flexible Struktur, ohne die eine moderne Volks- und Mitgliederpartei wie die SPD nicht arbeitsfähig und auch nicht schlagkräftig wäre“ (Sigmar Gabriel). Seit 2000 ist mit den Bezirken und Landesverbänden die betriebliche Weiterbildung auch durch die Parteischule im Willy-Brandt-Haus verabredet.

Zwei regelmäßig stattfindende Angebote für die Beschäftigten in den Landesverbänden, Bezirken und Unterbezirken sollen exemplarisch vorgestellt werden: IPQ - Politikmanagement für Neue richtet sich, wie es der Name vermuten lässt, an neue hauptamtlich Beschäftigte. Sie lernen in kollegialer Atmosphäre unter Profis die Basics für die Arbeit in einer Parteizentrale. Der 8. Lehrgang fand 2018 statt.

Anregungen für die Praxis gibt es jährlich auf der Parteischulwoche. Die 14. IPQ-Parteischulwoche kann wegen Corona leider nicht wie geplant vom 25. - 28. Mai 2020 in Springe (bei Hannover) stattfinden. Stattdessen bieten wir kurzerhand IPQ-Webinare an: ipq_webinare_2020.pdf Hier geht es zum Tutorial, das Dir zeigt, wie Du Dich zu der Webex-Konferenz hinzuschaltest: Aus Erfahrung wissen wir: Die Parteischulwoche ist sowohl ein Ort für Neues als auch ein Ort zum Teilen von Können, Erfahrung und Leidenschaft. Immer wieder hören wir, dass es guttut, sich persönlich Zeit für die Weiterbildung zu nehmen.

Informationen zu diesen und weiteren Angeboten sind über die Geschäftsführenden in den Unterbezirken, Bezirken und Landesverbänden erhältlich.

Qualifizierung, Innovation und Personalentwicklung (QIP)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Willy-Brandt-Haus haben natürlich auch die Möglichkeit der betrieblichen Weiterbildung.

Kompetenzorientierte Angebote wie beispielsweise zur Stärkung des Zeit- und Selbstmanagement gehören hier ebenso dazu wie inhaltliche Inputs.

Führungsakademie der sozialen Demokratie

Die SPD hat im Jahr 2007 die Führungsakademie der sozialen Demokratie gegründet. Sie richtet sich an angehende Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker.

Das Fellowship-Programm

Das Fellowship-Programm fördert die persönliche und politische Entwicklung der TeilnehmerInnen. 4 modular aufgebaute Kompetenztrainings helfen, die politische Führungs- und Gestaltungskraft auszubauen. Jährliche Tagungen fördern die inhaltliche sachpolitische Auseinandersetzung. In einem persönlichen politischen Projekt setzen die Fellows das neue Wissen und Können um.

Zielgruppe sind Europaabgeordnete, Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, gewählte hauptamtliche Kommunalpolitikerinnen und -politiker (z.B. Oberbürgermeister/innen oder Landräte) sowie Funktionsträgerinnen und -träger der Partei.

Im Jahr 2020 findet das 10. Fellowship-Programm statt. Nähere Informationen bietet die Ausschreibung, die hier zum Download bereitsteht: ausschreibung_fuehrungsakademie_2020_web.pdf

Ausführlicher wird die Führungsakademie hier in einem Artikel aus dem Jahr 2009 dargestellt: zpb_praxisbericht_spdfuehrungsakademie_februar_2009.pdf

Frauen an die Macht

Traditionelle Strukturen scheinen offenbar immer noch dafür zu sorgen, dass Frauen in unserer Partei ihre Stärken zu wenig ausspielen können oder deutlich sichtbar sind. Hinzu kommen gesellschaftliche Hindernisse. So zum Beispiel die Aufteilung familiärer Arbeit nach traditionellen Rollenmustern, die oft zu Ungunsten der Frauen ausfällt. Wenn Frauen in Funktionen sind, dann sind es oftmals Positionen in der zweiten oder dritten Reihe, nicht einmal ein Fünftel der Ortsvereins- oder Unterbezirksvorsitzenden sind Frauen. Genau das wollen wir ändern!

Wir wollen, mehr denn je,

  • eine echte Gleichstellung von Frauen und Männern innerhalb der Gesellschaft,
  • männlich dominierte Parteistrukturen überwinden und
  • mehr Frauen in führenden Positionen der Partei.

Dafür bietet die Parteischule im Willy-Brandt-Haus ein Frauenförderprogramm an.

Der Frühjahrskurs 2020 begann am 6. März. Alle Plätze sind belegt. Wir suchen engagierte Frauen, die bereits Mitglied im Vorstand ihres Ortsvereins, einer Arbeitsgemeinschaft oder ihres Unterbezirks/Kreisverbands sind, und sich vorstellen können, mehr Verantwortung in der Partei zu übernehmen. fadm_ausschreibung_2020.pdf

Die Ausschreibung des Herbstkurses 2020 folgt im zweiten Quartal 2020.

Der Coaching-Pool der Parteischule im Willy-Brandt-Haus

Im Coaching-Pool (Trainerkatalog)sind die Coaches sowie Trainerinnen und Trainer vorgestellt, mit denen wir gut zusammen arbeiten. trainerkatalog-der-parteischule.pdf

Seminare „Neue Mitglieder werben“

„Mitglieder werben praktisch gemacht“

Mitgliederwerbung ist unverzichtbar, damit die SPD Zukunft hat: Personell, programmatisch und bürgernah.

Heute bietet die Parteischule einen TrainerPool und Materialien für Mitgliederwerbeseminare an. mgw_ttt_bekanntmachung_2015.pdf arbeitsbuch_mitglieder_werben_oktober_2014.pdf mehr-ideen_fuer_veranstaltungen_a5_broschuere.pdf

praxis/angebote.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/12 10:31 von Klaus Tovar